Pokerliga Nordhessen


Um die Jahreswende 2005/2006 schwappte die Welle des Pokerns nach Deutschland und wurde von den Medien häufig aufgegriffen. Ensprechend schnell wuchs auch das Interesse am Pokerspiel in der Bevölkerung. Da jedes Spiel natürlich im Verein am meisten Spass macht, war die logische Folge die Gründung der Pokerliga-Nordhessen.

Am 03. März 2007 wurde die Pokerliga-Nordhessen mit einer Mitgliederzahl von 13 Personen aus der Wiege gehoben. Dies war auch der offizielle erste Spieltag einer regulären Saison im Pokern. Der erfolgreichste Spieler dieser ersten Saison war Joachim Bröse, der in der folge einen Gewinnrekord aufstellen sollte. Erst 2009 konnte sein phänomenaler Siegeszug von dem glücklichen Pierre de Berry gestoppt werden.

Alle für die Poker eher Passion als Kartenspiel ist, hält die Pokerliga Nordhessen spannende Spieltage bereit. Alle drei Wochen treffen sich die Pokerfans Samstags zum ganz normalen Spielbetrieb. Neulinge sind hier natürlich immer gern gesehene Gäste. Hinzu kommen regelmäßig attraktive Turniere gegen andere Pokervereine, die für alle Beteiligten eine Menge Spaß bringen. Man muss kein versierter Pokerprofi sein, um sich in den Reihen der Pokerliga Nordhessen wohl zu fühlen. Schließlich ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen. Hier wird Vereinsleben noch groß geschrieben und die Unterstützung der anderen Mitglieder ist auch Anfängern gewiss.

Über den Ligaalltag hinaus finden in der Region immer wieder grössere Turniere statt, an denen die Pokerliga Nordhessen teilnimmt. Zudem ist die Pokerliga Nordhessen natürlich auch bei internationalen Pokerereignissen vertreten. So belegte der bekannte Pierre de Berry im Kings Casino in Tschechien erst kürzlich Platz 5 bei der GCOP II und die 3. offene Deutsche Pokermeisterschaft ging 2012 mit Florian Franke ebenfalls an ein. Mitglied des Vereins.


  • weiter zum Anbieter