Pokerliga Bayern


So mancher nutzt inzwischen das beliebte Poker, um sich nach einem anstrengenden Arbeitstag zu erholen und mit ein paar Freunden richtig abschalten zu können. Da die Pokerregeln recht leicht zu erlernen sind, das gute Pokern aber eine knifflige Angelegenheit ist, fasziniert dieses Spiel viele Spieler genauso wie Schach, zumal die Gewinner recht ordentlich belohnt werden. Die Pokerliga Bayern bietet ihren Mitgliedern die regelmäßige Möglichkeit an gut organisierten Pokerrunden teilzunehmen, auf denen interessante und lukrative Sachpreise ausgeschrieben werden. Es werden vor allem die ambitionierten Spieler angesprochen, da die Pokerliga Bayern durchaus auf spannende Pokerpartien wert legt.

Die nötigen Informationen über die Pokerliga Bayern findet man auf der Website der Pokerliga Bayern auf www.pokerliga-bayern.de. Hier kann man die Spielregeln für die Turniere nachlesen, sich über die News informieren und die Ranglisten der einzelnen Mitglieder nachlesen. Die Pokerliga Bayern wurde bereits im Jahre 2008 gegründet und hat seitdem etliche Turniere erfolgreich veranstaltet. Da man glücklicherweise regelmäßige Termine in den gleichen Lokalitäten nimmt, kann sich der versierte Pokerspieler rechtzeitig darauf einstellen und seine Teilnahme zusagen. Die Pokerliga Bayern hat es sich zum Ziel gesetzt, auch ihre Spieler mit in die Abläufe der Pokerliga Bayern einzubeziehen, um so für die Teilnehmer alles so transparent wie möglich zu gestalten.

Dazu gehört natürlich auch, dass zum Beispiel die Dealer und das Floorpersonal regelmäßig geschult werden, denn nur so kann der Pokerabend authentisch und professionell ablaufen. Ein guter Dealer verspricht immer ein ausgeglichenes und faires Spiel, bei dem sich alle Turnierteilnehmer gut aufgehoben fühlen. Genauso wichtig ist auch die Beschaffung von großzügigen Sponsoren, damit die Gewinner auch mit einem ansehnlich Sachpreis nach Hause gehen können. Immerhin misst sich die Klasse eines Pokerspielers an seinem Erfolg am Pokertisch. Darum sollte sich das auch in den ausgeschriebenen Gewinnen widerspiegeln. Zudem locken ordentliche Preise auch die ambitionierten Spieler in die Spielrunden der Pokerliga Bayern.

Die Teilnahme an einem Pokerabend kostet den Einsatz von 15 Euro. Damit ist ein Spieler berechtigt, gleich um die Sachpreise zu spielen, die ausgeschrieben sind. Zurzeit gibt es darum kein Ranglistensystem im Finale. Die Eintrittsgebühr wird gleich vor Ort am Turnierabend bezahlt, um sicher zu stellen, dass die Pokerliga Bayern von ihren Mitgliedern keine Verwaltungsgebühren erheben muss. Außerdem kann so auch noch kurzfristig an einem Pokerabend teilgenommen werden. Eventuelle Absagen eines Turnierabends werden rechtzeitig unter anderem im Internet bekannt gegeben. Jedoch werden auch die Pokerabende lange im Voraus im Internet bekannt gegeben, so dass sich die Mitglieder für diese Abend anmelden können.

Die Eintrittsgebühr von 15 Euro ist natürlich die Gebühr die Nutzung der Räumlichkeiten und für die Organisation des Abends gedacht und ist kein erster Spieleinsatz am Pokertisch. Sie wird auch an jedem Abend, den die Pokerliga Bayern ausrichtet, erneut erhoben. Die Startplätze werden nach der Ankunftszeit der Spieler vergeben. Wer sich bereits im Vorfeld angemeldet hat, muss seine Teilnahme jedoch noch bis 10 Minuten vor dem Spielbeginn bestätigen, sonst wird sein Platz an jemand anderen vergeben. Die Spieler müssen natürlich das 18. Lebensjahr vollendet haben, um an einem Abend der Pokerliga Bayern teilnehmen zu können.

Man kann auch nur einmal pro Abend am Turnier teilnehmen. Einen Wiedereinkauf gibt es nicht. Jeder Spieler erhält zunächst 10.000 Chips und die Blinds starten entweder 50 oder 100. Alle 15 Minuten werden die Blinds erhöht. Die Gewinner können sich nach dem Finale ihre Sachpreise abholen und mitnehmen.


  • weiter zum Anbieter